Hannibal und Hannah 6 Wochen
zurück
Ernährung:
Die nachfolgenden Zeilen können nur eine Fütterungsempfehlung von uns an Sie sein.

Unsere Katzen werden mit hochwertigem Futter versorgt. Nicht immer ist der Markenname ausschlaggebend, sondern nur die Zusammensetzung und der Gehalt an Inhaltsstoffen, achten Sie unbedingt darauf das kein Zucker bei den Inhaltsstoffen aufgeführt ist.

zooplus.de

hier unsere Buchempfehlung:      Katzen würden Mäuse kaufen

Wir füttern:

Nassfutter: 
Animonda vom Feinsten Adult
.
für die Babys: bis zur  8. Wochen: Animonda vom Feinsten Baby Paté     danach: Animonda Carny Kitten

zum Trinken: abgekochtes Wasser, oder Wasser mit Taurin (Fressnapf)
Bitte denken Sie daran dass Kätzchen einen mehr als viermal höheren Wasserbedarf haben als erwachsene Katzen. Tatsächlich ist bei den Kleinen bis zur 19. Lebenswoche und z.T. darüber hinaus die Nierenfunktion eingeschränkt: Sie können Wasser nicht aus dem Primärharn zurückgewinnen. Das bedeutet: Bei Wassermangel, aber auch hartnäckigem Erbrechen oder Durchfall geraten Kätzchen schnell in den lebensbedrohlichen Zustand der Austrocknung

Frischfleisch: Hähnchenmägen, Putenherz, Geflügel- und Rindfleisch.

hier bestellen wir unser Frischfleisch



Milchprodukte: Ziegenmilch, Sahnequark, Sahnejoghurt, Hüttenkäse, (nur wenn die Katze kein Übergewicht hat)

Leckerlis: immer ohne Zucker für zwischendurch gibt es:  Vitamin- und Maltpaste, Milchdrops, Knabberstangen sowie Vitaminflocken und Dreamies.