Xamira vom Goloturm

Man sagt, dass im Durchschnitt ein Katzenjahr 5 Menschenjahren entspricht. 
Allerdings verläuft dieses Äterwerden unserer Samtpfotchen nicht gleichmäßig im Verhältnis zu unseren Menschenjahren. In den ersten Jahren wird unser Kätzchen sehr schnell erwachsen, sodass hier pro Jahr weit mehr als 5 Menschenjahre gerechnet werden müssen. Im Laufe seines Katzenlebens gleicht unser Tiger dieses rasante Erwachsenwerden dann aber wieder aus, sodass nach den ersten Jahren durchaus weniger als 5 Menschenjahre pro Katzenjahr gezählt werden. Eine clevere Einrichtung der Katzenevolution, oder? So können Katzen durchaus gut 20 Jahre alt werden, wobei auch 14 schon ein gutes Katzenalter ist. Die Spanne, wie alt unsere Stubentiger werden können, ist also sehr groß und hängt von vielen Faktoren ab, nicht zuletzt von den eigenen Katzenanlagen als auch von einem glücklichen, zufriedenen Katzenleben.  
Auch ist die Entwicklung jeder einzelnen Katze so unterschiedlich, dass eine 16 jährige Katze z.B. nicht ein einziges Anzeichen von Altersbeschwerden zeigt, der 2jährige Kater aber sich schon so erwachsen fühlt, dass ihn ein Spielen mit Fellmäusen hochgradig langweilt. Die folgende Tabelle finde ich selber äußerst interessant und aufschlussreich
.

Katzenalter

in
Menschenjahren

6 Monate

10 Jahre

8 Monate

13 Jahre

1 Jahr

15 Jahre

2 Jahre

24 Jahre

4 Jahre

32 Jahre

6 Jahre

40 Jahre

8 Jahre

48 Jahre

10 Jahre

56 Jahre

12 Jahre

64 Jahre

14 Jahre

72 Jahre

16 Jahre

80 Jahre

18 Jahre

88 Jahre

20 Jahre

96 Jahre

zurück